Amore Mio Sex-Wiki – Missionarsstellung:

7 Varianten der Missionarsstellung:

In vielen Schlafzimmern dominiert die Missionarsstelung. Das ist kein Wunder, denn schließlich gibt es wunderbare Varianten die aus der „normalen“ Missionarsstellung eine wahre Knallerstellung machen!  Diese Varianten sind zum Teil nicht ganz so bequem und entspannt wie die normale Ausführung, sorgen allerdings für mehr reiz und eine bis zu doppelt so hohe Orgasmusgarantie. Versuch macht klug – auch im Bett. Probiert doch mal die folgenden 7 Varianten:

1. Der Lotus-Sitz

auf den ersten Blick wirkt es ganz klassisch, sie liegt wie in der klassischen Missionarsstellung auf dem Rücken, verschränkt allerdings die angewinkelten Beine, während der Partner über dir kniet und eindringt. Kleiner Tipp für einen weiteren Oh!- Effekt – leg ein Kissen unter deinen Po! 

 

2. Die 8er Nummer

Bei dieser Variante der Missionarsstellung liegt sie mit aufgestellten Beinen auf dem Rücken – gern auch hier wieder mit einem Kissen unter dem Po, während der Partner über ihr sich mit den Armen abstützt. Nun legst du deine Hände an seine Hüften und dirigierst ihn entsprechende 8er-Kreise in Dir zu drehen.

3. Die Hausnummer

Für mehr Aktivität sorgt die Variante „die Hausnummer“. Was sich nicht ändert ist, dass sie auf dem Rücken liegt und auch hier gern ein Kissen unter den Po schieben kann während er dann zwischen Deinen Beinen kniet. Nun hebst du deine Hüften und verschränkst Deine Beine hinter seinem Rücken und bewegst dabei Deine Hüften kreisförmig in beide Richtungen.

4. Der Waffenstillstand

Eine der besten Variationen der Missionarsstellung ist der sogenannte Waffenstillstand – und dieser hat´s in sich! Der Partner liegt auf der Seite während Du im rechten Winkel zu ihm auf dem Rücken liegst. Während ihr nun die Vorzüge dieser Stellung kennen lernt, könnt Ihr Euch abgesehen vom Austausch leidenschaftlicher Blicke auch intensiv streicheln.

 

5. Die Nummer sicher

Eigentlich könnte man Sie auch Missionarsstellung DELUXE nennen, denn hier gibts nur eine geringe Abweichung. Es bleibt wie bei der normalen Variante, allerdings winkelt sie ihre Beine an, während er oben liegt. Jetzt umklammert sie ihn mit ihren Beinen und zieht ihn fest an sich.

6. Das Nirvana

Klingt komisch ist aber ein absoluter bringer! Hier wird die Penetration besonders intensiviert indem sie sich auf den Rücken legt, am Bettrahmen festhält und die Beine recht eng zusammen ausstreckst, während du auch die Muskulatur anspannst. Er umklammert dich mit seinem Beinen von außen und dringt in dich ein… Die Wirkung macht alle Anstrengung vergessen! 

7. Die Zen-Pause

Zum Schluss nochmal was zum entspannen. Legt Euch auf die Seite, schaut euch in die Augen, während sie ihr Bein über seine Hüfte legt ist der Weg frei „einzudringen“. Jetzt könnt ihr ganz leidenschaftlich und intensiv dem Höhepunkt entgegen kuscheln…

Freut Euch aufs ausprobieren der Varianten der beliebten Missionsarsstellung.

Toy- und Drogerie-Empfehlungen zu Ergänzung der Miossionarsstellung:
Strap-On-Dildos, Paar-Dildos, 

Kategorien: Sex-Wiki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.